Medizinische Studien

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Kardiologie.

Wir nehmen aktiv an medizinischen Studien zur Verbesserung der Versorgung unserer Patienten teil. Zuletzt wurde die Aufnahme von Patienten in die Spider AF Studie abgeschlossen. In dieser Registerstudie wird die Effektivität eines strukturierten Behandlungskonzepts zur frühzeitigen Erkennung von bisher nicht bekannten Vorhofflimmerns bei Patienten mit neurovaskulären Ereignissen (z.B. Schlaganfällen) untersucht.

Endo­karditis Prophy­laxe

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Kardiologie.

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, Wir möchten Ihnen aktuell die wichtigsten Informationen über eine eventuell notwendige Prophylaxe zur Verhinderung einer Endokarditis mitteilen. Was ist eine Endokarditis? Bei Auftreten einer Bakteriämie (Bakterien im Blut) kann es zu einer Absiedelung von Bakterien an bestimmten Herzstrukturen kommen, die mit einer Entzündung einhergehen kann. Die erkrankten Herzstrukturen sind…weiterlesen

Comparative risk of gastrointestinal bleeding with dabigatran, rivaroxaban, and warfarin: Population based cohort study

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Gastroenterologie.

In dieser Untersuchung konnte statistisch kein Unterschied in der Häufigkeit gastrointestinaler Blutungen zwischen Warfarin und den neuen Antikoagulanzien Dabigatran und Rivaroxaban nachgewiesen werden. Das Blutungsrisiko unter Dabigatran und Rivaroxaban steigt aber bei Patienten > 75 Jahre, weshalb die Verschreibung der neuen oralen Antikoagulanzien in dieser Patientengruppe nur mit großer Vorsicht erfolgen sollte. Abraham NS et…weiterlesen

Birth outcomes in women with inflammatory bowel disease: Effects of disease activity and drug exposure

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Gastroenterologie.

Die Ergebnisse dieser großen populationsbasierten Studie belegen, dass schwangere Patientinnen mit Colitis ulcerosa und Morbus Crohn ein erhöhtes Risiko für Frühgeburten, kindliche Wachstumsverzögerungen und Geburtskomplikationen aufweisen. Diese Risiken korrelieren besonders mit der Krankheitsaktivität während der Schwangerschaft, sind aber auch unter Thiopurintherapie unabhängig von der Aktivität etwas erhöht. Bröms G et al, Inflamm Bowel Dis. 2014;20(6):1091–8

Multiple-band imaging provides better value than white-light endoscopy in detection of dysplasia in patients with Barrett’s esophagus

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Gastroenterologie.

Endoskopie bei Barrett-Ösophagus: Das Multiple-Band-Imaging ist einer Routine-Weißlichtendoskopie in der Detektion dysplastischer Veränderungen nicht überlegen. Es reduziert nur die Anzahl der zu entnehmenden Biopsien. Bratlie SO et al, Clin Gastroenterol Hepatol. 2015;13(6):1068–74.e2